DC&D French-German seminar on local drug policies, Paris, September 26th 27th 2007

Also in... (English),(Français)

Im Rahmen des Projekts „Demokratie, Städte und Drogen“ hat das EFUS am 27. und 28. September 2007 in Paris einen deutsch-französischen Austausch zum Thema lokaler Drogenprävention organisiert. Das Seminar brachte die Sucht- und Drogenbeauftragten von deutschen und französischen Städten zu einem gemeinsamen Erfahrungsaustausch zu lokalen und integrierten Konzepten zusammen.

Partner: Französische Mission der Drogenbekämpfung MILDT, Bundesministerium für Gesundheit, Französisches Forum für urbane Sicherheit, Landespräventionsrat Niedersachsen, Délégation Interministérielle à la Ville, Deutsch-Französisches Jugendwerk Teilnehmende französische Städte Paris, Bordeaux, Pau, Thonon les Bains, Aulnay-sous-Bois
Teilnehmende deutsche Städte: Frankfurt, Karlsruhe, Stuttgart, Leipzig, Cologne
Während der zwei Tage in Paris wurden schwerpunktmässig die folgenden Themen und Fragestellungen behandelt:
(1) Wie können Sucht- und Beratungsangebote für alle Drogenabhängigen zugänglich gemacht werden – ohne neue schwer erreichbare und „unsichtbare“ Gruppe aussen vor zu lassen?
(2) Wie kann die Sicherheitslage in der Nachbarschaft für alle erhöht werden?
(3) Welche Balance muss zwischen Sicherheits- und Gesundheitsfragen gefunden werden, um die Unterstützung aller Beteiligten zu sichern?

Eine Veröffentlichung der Ergebnisse mit gemeinsamen Empfehlungen und Best Practice Beispielen wird gerade erarbeitet, und steht bald auf dieser Webseite zur Verfügung.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN auf englisch oder französisch: http://www.democitydrug.org/article.php3?id_article=222